Einlagen > NovaPED Spezial



NovaPED Spezial
Einlagen-Rohlinge für spezielle Indikationen


Fußschmerzen erfolgreich behandeln


Symptome erkennen, Ursachen verstehen
Schmerzen beim Auftreten, Probleme beim Abrollen und eingeschränkte Beweglichkeit können zahlreiche Ursachen haben. Überbelastungen, Fußfehlstellungen, Verletzungen und altersbedingte Erkrankungen sind dabei die häufigsten Auslöser. Nicht selten spielt dabei auch eine familiäre Veranlagung eine Rolle.

Folgende Krankheitsbilder zählen zu den häufigsten Ursachen von Fußschmerzen:
Therapie durch Einlagen-Versorgung
Zu den Maßnahmen der Schmerzlinderung und -beseitigung gehört die Versorgung mit entsprechenden Einlagen, die wir Ihnen hier vorstellen möchten. Sie sind so konzipiert, dass sie den Fuß an den maßgeblichen Stellen entlasten und im Behandlungsverlauf helfen, entstandene Entzündungen schneller abheilen zu lassen. Dabei wurde der Aufbau der Einlagen nach neuesten medizinisch-orthopädischen Erkenntnissen gestaltet. Bei einseitiger Symptomatik empfiehlt es sich, den anderen Fuß mit einer Ausgleichseinlage zu versorgen.

Metatarsalgie-Einlagen-Rohlinge


Indikation
Metatarsalgie beschreibt einen Komplex von Beschwerden im Vorfußbereich. Als Ursachen kommen neben Fußfehlstellungen (z. B. Knicksenkspreizfuß, Hohlfuß) auch Fehlbelastungen, akute oder chronische degenerative Erkrankungen oder Nervenverdickungen (Neurone) in Kombination mit einer Einengung des Vorfußes, z. B. durch zu schmale Schuhe. Dies führt häufig zu Schmerzen im Bereich der Mittelfußköpfchen.

Funktion der Einlagen-Rohlinge
Unsere Schmetterlingseinlagen-Rohlinge zeichnen sich durch eine Freilegung der Mittelfußköpfchen II - III aus. Die stabilisierenden Seitenfedern reduzieren die Kompression und damit die Schmerzen im Vorfußbereich. Eine gleichmäßige und durchgehende Polsterung des gesamten Fußbetts wirkt zudem entlastend. Der Einlagen-Rohling kann z.B. durch eine Pelotte individualisiert und dem Krankheitsbild angepasst werden. Mittels einer entsprechenden Ausgleichseinlage erhält auch die Gegenseite eine passende Einlagenversorgung.


Code-Nr.: 985439-888
  • Eingearbeitete Schmetterlingsfeder
  • Anatomisch geformtes Fußbett
  • Vollflächige 3-mm-p²-Polsterung
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Ovale Fersenaussparung
  • Ohne Deckenmaterial
  • Gr. 35-48
  • Passende Ausgleichseinlage separat lieferbar (985404-888)


Metatarsalgie-Einlagen-Rohlinge


Indikation
Durch arthrotische Veränderungen kommt es im Großzehengrundgelenk beim Hallux Limitus zu Bewegungseinschränkungen und beim Hallux Rigidus zu einer Versteifung. Das Bewegungsausmaß und der röntgenologische Befund bestimmen das Stadium. Leichter Druck und Bewegung führen im verdickten und entzündeten Gelenk dabei meist schon zu starken Schmerzen. Eine kompensatorische Adduktion des Fußes und Abrollung über die Fußaußenkante verändern das physiologische Gangbild.
Ursachen für die Entstehung eines Hallux Limitus oder Rigidus sind Dysbalancen oder mechanische Überlastungen des Mittelfußknochens I sowie Hypermobilität des 1. Strahls. Durch Rheuma oder Infektionen hervorgerufene Entzündungen sind ebenfalls häufige Ursachen.

Funktion der Einlagen-Rohlinge
Unsere Hallux Rigidus Einlagen-Rohlinge zeichnen sich durch unterschiedliche Versteifungsfedern unter dem 1. Strahl aus. Diese reduzieren die im Gelenk entstehenden Kräfte, wodurch Schmerzen minimiert und das Gangbild wieder normalisiert werden kann. Indem das Gelenk in einer Stellung fixiert wird, die zu einer Schmerzlinderung führt, kann die Entzündung abheilen.


Code-Nr.: 450026-000
  • Kurze Versteifungsfeder
  • Lange Versteifungsfeder (Art.-Nr. 450027-000)
  • Unterbezug mit Kunstleder in Karbonoptik
  • Anatomisch geformtes Fußbett
  • Durchgängig geringe Materialdicke
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Inkl. individuell zu positionierenden Schaumgummi-Pelotten
  • Ohne Deckenmaterial
  • Gr. 35-48
  • Passende Ausgleichseinlage separat lieferbar (450015-000)
Code-Nr.: 985498-000
  • Lange Versteifungsfeder
  • Breiter Vorfußumriss
  • Mit Vorfußausgleich für Mittelfußköpfchen II-V
  • Ohne Vorfußausgleich für Mittelfußköpfchen II-V (Art.-Nr. 985418-000)
  • Anatomisch geformtes Fußbett
  • Durchgängig geringe Materialdicke
  • Fersenaussparung
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Ohne Deckenmaterial
  • Gr. 35-48
  • Passende Ausgleichseinlage separat lieferbar (985408-000)
Code-Nr.: 985499-000
  • Lange Versteifungsfeder
  • Schmaler Vorfußumriss
  • Mit Vorfußausgleich für Mittelfußköpfchen II-V
  • Ohne Vorfußausgleich für Mittelfußköpfchen II-V (Art.-Nr. 985419-000)
  • Anatomisch geformtes Fußbett
  • Durchgängig geringe Materialdicke
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Fersenaussparung
  • Ohne Deckenmaterial
  • Gr. 35-48
  • Passende Ausgleichseinlage separat lieferbar (985409-000)


Plantarfasziitis-Einlagen-Rohlinge


Indikation
Durch übermäßige mechanische Zug- und Druckkräfte sowie Fehlstellungen (z.B. Knicksenkfuß, Hohlfuß) können an der Plantarfaszie schmerzhafte Entzündungsreaktionen hervorgerufen werden. Das Fersenspornsyndrom beschreibt degenerative Veränderungen des Plantarfaszienansatzes selbst oder der kurzen Fußmuskeln am Fersenbein, die auf Dauer zu einer schmerzhaften Verknöcherung führen können.

Funktion der Einlagen-Rohlinge
Unsere Plantarfasziitis-Einlagen-Rohlinge entlasten den schmerzhaften Ansatz der Plantarfaszie sowie ihren anatomischen Verlauf und bieten dem Fersenbein zusätzliche Stabilität. Dadurch werden akute Schmerzen reduziert und die Entzündung kann schneller abheilen.


Code-Nr.: 970393-000
  • Anatomisch geformte Tieflegung des Verlaufs der Plantarfaszie
  • Hohe Fersenschale und mediale Längsgewölbeunterstützung
  • Vollflächige perforierte 4-mm-Multiform-Polsterung
  • Stabilisierender Multiforte-Unterbau
  • Gr. 35-50
Code-Nr.: 971223-000
  • Anatomisch geformte Weichbettung des Verlaufs der Plantarfaszie
  • Vollflächige 4-mm-Lunalastik-Polsterung
  • Integrierte Pelotte
  • Stabilisierender Multiforte-Unterbau
  • Hochwertiger Microfaserbezug
  • Gr. 35-48
Code-Nr.: 951556-000
  • Anatomisch geformte Weichbettung des Verlaufs der Plantarfaszie
  • Integrierte Schaumgummi-Pelotte
  • Unterbezug mit Kunstleder in Karbonoptik
  • Vollflächig perforierte 3-mm-Multiformdecke
  • Durchgängig geringe Materialstärke
  • Nova-Multiflex-Kern
  • Gr. 35-48
Code-Nr.: 951206-000
  • Vollflächige 3-mm-p²-Polsterung
  • Integrierte Schaumgummi-Pelotte
  • Dunkelgrauer Microfaserbezug
  • Durchgängig geringe Materialdicke
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Gr. 35-48
Code-Nr.: 987623-000
  • Anatomisch geformte Aussparung des Verlaufs der Plantarfaszie
  • Integrierte Pelotte
  • Ausgeprägte Fersenschale und mediale Längsgewölbeunterstützung
  • Druckentlastung der Basis V und des Vorfußes
  • Durchgängig geringe Materialdicke
  • Verarbeitung in Folientechnik
  • Hochwertiger Microfaserbezug
  • Auch als Bausatz erhältlich (Art.-Nr. 987621-000)
  • Gr. 35-49